"Ich hätte gerne die Dächer vom Viertel, das Viertel aus der Luft, man sollte aber auch sehen, wieviele unterschiedliche Menschen aus vielen Ländern hier leben" - sagte Werner Reumke, Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Martin-Luther-Viertels - des Künstlerviertels in Hamm.

 

Es war eine Herrausforderung. Stundenlang schaute ich mir Luftbilder vom Viertel an und machte viele Entwürfe. Rote und blaue Dächer, karierter Martin-Luther-Platz, die Kirche als Mittelpunkt, orange, grau, grüne Bäume. So entstanden die 4 Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, komponiert aus den architektonischen Luftbildelementen - wie eine Karte des Viertels.

 

Der Entwurf war fertig. Leider konnte ich diesen nicht an der vorgesehenen Fassade fertigstellen, Werner Reumke fand aber eine andere, geeignete Wand.



Innenhof der Verbraucherzentrale.

Nassauerstrasse, Hamm.

Entwurf

fertig